A: € 38,-* | B: € 26,-* | C: € 14,-*
   * die Tage Alter Musik sind von der MwSt. befreit.
Konzert 13

Montag, 5. Juni 2017, 11.00 Uhr (Matinee)
Reichssaal, Rathausplatz

RAQUEL ANDUEZA & LA GALANÍA (Spanien)

Alessandro Tampieri  Violine
David Mayoral  Perkussion
Manuel Vilas  Doppelharfe
Pierre Pitzl  Barockgitarre
Jesús Fernández Baena  Theorbe

Raquel Andueza  Sopran & Leitung

Yo soy la Locura – Musik des 17. Jahrhunderts


„…Ihre Stimme bohrt sich wie ein Liebespfeil in den Gehörgang. Ohne Umwege findet die Stimme den Weg, trifft genau, breitet sich sofort aus. Man ist von der Schönheit, der Klarheit des Soprans wie wachgerüttelt, von dem Wohlklang und der Fülle berührt…“

„Yo soy la locura…“ („Ich bin die Verrücktheit. Die einzige Inspiration für Gefallen und Süße. Ich bringe Freude in die Welt“) heißt das Programm, das die spanische Sängerin Raquel Andueza mit ihrem Ensemble La Galanía in Regensburg vorstellt. Dieser spritzig frische Titel, einem Lied von Henry du Bailly (?-1637) entnommen,  ist das passende Motto für ein abwechslungsreiches Konzertprogramm mit poetischen Liedern, Zarabandas, Seguedillas und Passacailles des 17. Jahrhunderts u. a. von J. B. de Castro, G. Sanz, L. de Briceño, J. Hidalgo, S. de Murzia, H. du Bailly - aus einer Zeit, in der man sich für Verrücktheiten begeisterte, siehe Cervantes und seinen Don Quijote. Ideal, Traum und Realität vermischen sich.
2010 hat Raquel Andueza gemeinsam mit dem Theorbespieler Jesús Fernández Baena das Ensemble La Galanía gegründet; sie erforscht und führt seitdem äußerst erfolgreich spanische Barockmusik auf. Unter dem Titel „Yo soy la locura“ wurden bereits zwei CDs beim eigenen Label „Anima e Corpo“ veröffentlicht. Die dritte CD erscheint 2017.


Konzertdauer: ca. 75 Minuten (keine Pause)

Konzerteinführung:
Prof. Dr. Álvaro Torrente, 10.00 Uhr, Vortragsraum im „Haus der Begegnung” der Universität Regensburg, Hinter der Grieb 8
Eintritt frei!

Webseite der Interpreten:
La Galanía





Raquel Andueza