A: € 46,-* | B: € 30,-* | C: € 14,-*
* die Tage Alter Musik sind von der MwSt. befreit.
Konzert 16

Montag, 6. Juni 2022, 19.00 Uhr
Theater am Bismarckplatz, Bismarckplatz 7

COLLEGIUM MARIANUM & MARIONETTENTHEATER BUCHTY A LOUTKY (Tschechien)
Jana Semerádová

Collegium Marianum
Vokalsolisten:
Helena Hozová  Sopran (Galatea, eine Nymphe)
Vojtěch Semerád  Tenor (Acis, ein Schäfer)
Ondřej Holub  Tenor (Damon, ein Schäfer)
Tomáš Král  Bariton (Polyphem, ein Zyklop)
Tomáš Lajtkep  Tenor (Coridon, ein Schäfer)

Instrumentalisten:
Jana Semerádová  Flautino, Blockflöte & musikalische Leitung
Lenka Torgersen, Eleonora Machová  Violine
Nele Vertommen  Oboe I
Petra Ambrosi  Oboe II
Kim Stockx  Fagott, Blockflöte
Ján Prievozník  Violone
Hana Fleková  Violoncello
Jan Krejča  Theorbe
Marek Čermák  Cembalo

Marionettentheater Buchty a Loutky
Marek Bečka, Zuzana Bruknerová, Radek Beran  Marionettenspieler
Barbora Čechová & Kateřina Housková  Ausstattung, Puppen
Lukáš Valiska  Licht
Vít Brukner  Inszenierung & künstlerische Leitung
Markéta Stormová  Kostüme
Irena Křížová  Make up
Tereza Skřivanová  Produktion
Michal Vokurka  Produktion

Georg Friedrich Händel (1685-1759) – Acis & Galatea (1718) HWV 49a



Die Geschichte von Acis und Galatea hat Händel gleich dreimal vertont, bereits in seiner frühen italienischen Zeit und später in England. Das Libretto basiert auf Ovids „Metamorphosen“: Die Wassernymphe Galatea liebt den Schäfer Acis, der von dem eifersüchtigen Riesen Polyphem getötet wird. Diese traurige Liebesgeschichte erzählt das mit herausragenden SängerInnen und InstrumentalistInnen besetzte Ensemble Collegium Marianum, charmant in Szene gesetzt durch das Prager Figurentheater Buchty a Loutky. Den geschnitzten Marionetten wird durch „echte“ Sänger Leben eingehaucht, dabei sind die Sänger nicht auf ihre vokalen Beiträge aus dem „Off“ reduziert. Als Akteure mischen sie mit und, wo es passt, auch die Szene auf. Das Publikum wird mit wunderbaren barocken Kostümen und Masken für die SängerInnen sowie den fantasievollen und liebevoll gestalteten Marionetten in die Barockzeit versetzt. Die musikalische Leitung hat die Flötistin Jana Semerádová, die schon mehrmals in Regensburg zu Gast war. Das Besondere dieser Aufführung: sinnliche Vergnügungen in vielerlei Spielarten machen die Produktion zum Fest für Augen und Ohren. 

Ausführliches Konzertprogramm

Konzerteinführung:
Franziska Weigert M.A., 17.45 Uhr, Vortragsraum „Bonhoeffersaal", Evangelisches Bildungswerk Regensburg e.V., Am Ölberg 2, direkt gegenüber dem Haupteingang der Dreieinigkeitskirche
Eintritt frei!








Webseite der Interpreten:

Collegium Marianum

Buchty a Loutky





Helena Hozová Vojtěch Semerád Ondřej Holub Tomáš Král Tomáš Lajtkep