A: € 30,-* | B: € 22,-* | C: € 14,-*
* die Tage Alter Musik sind von der MwSt. befreit.
Konzert 3

Samstag, 8. Juni 2019, 11.30 Uhr (Matinee)
Deutschordenskirche St. Ägidius, Ägidienplatz 6

MÉLISANDE CORRIVEAU, Pardessus de Viole & ERIC MILNES, Cembalo (Kanada/USA)

Pardessus de Viole, das kleinste Instrument der Gambenfamilie - Eine musikalische Rarität



Und haben den Namen daher/ daß die ersten [d. h. Viole de Gamba] zwischen den Beinen gehalten werden: Denn gamba ist ein Italienisch Wort/ und heist ein Bein/ legambe, die Beinen. Und dieweil diese viel grössere corpora, und wegen des Kragens lenge/ die Säiten auch ein lengern Zug haben/ so geben sie weit ein lieblichern Resonanz/ Als die anderen de bracio, welche uff dem Arm gehalten werden. (...)
Aus: Michael Praetorius: De Organographia

Eine spezielle Art der Diskant-Gambe war im 18. Jahrhundert unter den französischen Amateuren, insbesondere den Damen, sehr beliebt: die Pardessus de Viole. Ihr fehlt die tiefe Saite, und damit entspricht sie umfangmäßig der Violine. Nicht ohne Grund, denn man spielte auch leichte Violinkompositionen auf dem Instrument sowie solistische Literatur, die speziell dafür geschrieben wurde. Die Werke dieses Recitals mit Mélisande Corriveau (Pardessus de Viole) und Eric Milnes (Cembalo) spiegeln die Bandbreite des französischen Stils für die Pardessus de Viole während der Französischen Revolution wider.

Mélisande Corriveau spielt ein Instrument aus dem Jahr 1755 aus der Werkstatt von Pierre Le Pilleur, Paris.

Ausführliches Konzertprogramm

Konzertdauer: ca. 65 Minuten (keine Pause)

Webseite der Interpreten:
Mélisande Corriveau

Eric Milnes