A: € 38,-* | B: € 26,-* | C: € 14,-*
* die Tage Alter Musik sind von der MwSt. befreit.
Konzert 3

Samstag, 30. Mai 2020, 11.00 Uhr (Matinee)
Schottenkirche St. Jakob, Jakobstraße 3

LE MIROIR DE MUSIQUE (Schweiz)
Baptiste Romain

Emily Grace Newcombe  Sopran, Clavicymbalum
Roman Melish  Altus
Jacob Lawrence  Tenor
Uri Smilansky  Vielle

Baptiste Romain  Vielle, Rebec, Bariton & Leitung

 

„Gaude, felix Padua" -
Johannes de Lymburgia (ca. 1380-ca. 1440):
Motetten, Hymnen, Laude, Messesätze



Johannes de Lymburgia, um 1380 zwischen Lüttich und Aachen geboren, ging - nachdem er zunächst in seiner Heimat tätig gewesen war - nach Italien. In Padua und Vicenza sang er im Dienste des humanistischen Bischofs Pietro Emiliani, er bildete Knaben aus und komponierte Musik. Mit über 45 lateinischen Werken ist er neben Johannes Ciconia oder Guillaume Dufay einer der bedeutendsten Kirchenkomponisten der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Gewisse Aspekte seines Lebens und seiner Musik aber bleiben geheimnisvoll: Zwar ist sein Kompositionsstil der franko-flämischen Schule verpflichtet, zugleich ist sein Œuvre aber überaus vielseitig und lässt eine experimentelle Ader in Melodie und Kontrapunkt erkennen.
Das in Basel beheimatete Ensemble Le Miroir de Musique („musikalischer Spiegel") ist auf die Musik des Spätmittelalters und der Renaissance spezialisiert. Es ist aus der neuen Generation von Interpreten Alter Musik hervorgegangen und wird von Baptiste Romain (mittelalterliche Fidel, Renaissance-Geige) geleitet. Die Mitglieder des in Basel beheimateten Ensembles sind Absolventen der Schola Cantorum Basiliensis. Seit seiner Gründung im Jahr 2013 hat das Ensemble sechs CD-Aufnahmen beim Label Ricercar veröffentlicht.

Ausführliches Konzertprogramm

Konzertdauer: ca. 65 Minuten (keine Pause)

Webseite der Interpreten:
Le Miroir de Musique





Roman Melish

Jacob Lawrence