A: € 42,-* | B: € 28,-* | C: € 14,-*
* die Tage Alter Musik sind von der MwSt. befreit.
Konzert 11

Sonntag, 28. Mai 2023, 20.00 Uhr
Dreieinigkeitskirche, Am Ölberg 1

COMPAGNIA DI PUNTO (Deutschland)
Christian Binde

Evgeny Sviridov  Violine I
Anna Dmitrieva  Violine II
Sara Hubrich  Viola I
Jesus Merino  Viola II
Andreas Müller  Violoncello
Raivis Misjuns  Kontrabass
Annie Laflamme  Traversflöte
Markus Schön  Klarinette I
Sebastian Kürzl  Klarinette II
Christian Binde  Naturhorn I & Leitung
Jörg Schultess  Naturhorn II

Große Musik im kleinen Kreis – Symphonien von W. A. Mozart (1756-1791) & L. v. Beethoven (1770-1827)



Als „Ragout, Frikassee, Eingemachtes“ kritisierte Beethoven die steigende Zahl von Überarbeitungen seiner Werke. Doch es gab auch „Pastetenbäcker“, die ihr Handwerk verstanden. Zu ihnen zählte Carl Friedrich Ebers (1770-1836). Aus seiner genialen Arrangement-Werkstatt spielt die Compagnia di Punto Mozarts große g-Moll-Sinfonie KV 550, arrangiert für 10 Instrumente und Beethovens „Eroica“ op.55, ebenfalls arrangiert für 10 Instrumente. Die kleine Besetzung mit ihrem radikalen Interpretationsansatz bringt eine ungewöhnliche Sicht auf die beiden „Klassiker“ und setzt einen willkommenen Kontrapunkt zu den schlackenfreien Hochglanz-Interpretationen, die nach wie vor den Konzertbetrieb bestimmen. Über die CD-Einspielung von Beethovens „Eroica“ schrieb die Presse:
Eleganz statt Klangmasse: „Das explosive Elite-Ensemble in geschmeidig transparenter, gnadenlos deutlich akzentuierter Kompaktheit setzt revolutionäre Dynamik frei... Die Stimmen der Blasinstrumente sind präsent, der revolutionäre Elan der Symphonie kann auftrumpfen: ihre Expansivität im Allegro-Kopfsatz und dem fahlen Trauermarsch, im vibrierenden Scherzo und Finalsatz. Geistesgegenwart und Vitalität von zehn phantastisch motivierten Spielern reißen den Hörer hinein in die symphonische Kammer(gebrauchs)musik von einst... Heute: ein rares Beethoven-Experiment.“

Konzertdauer: ca. 80 Minuten plus Pause

Ausführliches Konzertprogramm

Webseite der Interpreten:

Compagnia di Punto