A: € 42,-* | B: € 28,-* | C: € 14,-*
* die Tage Alter Musik sind von der MwSt. befreit.
Konzert 8

Sonntag, 5. Juni 2022, 11.00 Uhr (Matinee)
Reichssaal, Rathauplatz 1

JUPITER & LEA DESANDRE, Mezzosopran (Frankreich)
L. Desandre & T. Dunford

Sophie Gent  Violine 1
Sophie de Bardonnèche  Violine 2
Jérôme van Waerbeke  Viola
Bruno Philipe  Violoncello
Hugo Abraham  Violone
N.N.  Cembalo & Orgel

Thomas Dunford  Laute und künstlerische Leitung

Viva Vivaldi! – Antonio Vivaldi pur – Arien und Concerti



Der französische Lautenist Thomas Dunford repräsentiert eine aufregende neue Generation von Künstlern, die für die Alte Musik brennen. Mit der Gründung des Ensembles Jupiter gilt es für den Lautenisten Thomas Dunford, den Geist der Kammermusik im barocken Repertoire neu zu entdecken: „Jupiter ist eine Art Bruderschaft, so als ob wir uns schon immer gekannt hätten... Vivaldis kontrastreiche Musik verlangt genau diese natürliche Reaktion - fast wie Improvisation“. Die französisch-italienische Mezzo-Sopranistin Lea Desandre ist ein „rising star” des internationalen Opernlebens und spricht von einer „Suche nach Farbe und nahezu unbegrenzten Wendungen. Diese Musik von Vivaldi war der „Pop“ des achtzehnten Jahrhunderts“. Die junge Sängerin wurde 2017 bei den ‚Victoires de la Musique Classique‘ als ‚Révélation lyrique‘ (Gesangs-Newcomer des Jahres) ausgezeichnet und singt in Regensburg u.a. Arien aus Opern wie ‚Il Giustino‘, ‚Juditha triumphans‘, ‚Il Farnace‘ und ‚Griselda sowie das berühmte ‚Cum dederit‘ aus dem Nisi Dominus. Ergänzt wird das Programm durch zwei Lautenkonzerte und das g-Moll Violoncellokonzert RV 416 des „prete rosso“.

Ausführliches Konzertprogramm

Webseite der Interpreten:

Jupiter

Lea Desandre

Thomas Dunford